Blog

Nephrologie: Distaler Tubulus und Renin-Angiotensin-Aldosteron System

Ich packe Teil 1 und Teil 2 in einem Post zusammen heute!

Teil 1 kann man am besten als eine Zusammenfassung von alle präsentierten Daten bis dato zusammenfassen. Das war eigentlich nicht meine Absicht, so ins Detail zu gehen, aber manchmal ist es schwierig… Ich wollte die Teilen von dem Nephron so gut wie möglich erklären, damit alle die richtige Informationen hatten. Allerdings habe ich am Anfang nicht genug recherchiert um ins Detail zu gehen – an dem Tag, an dem dieses Video gedreht wurde, habe ich eine Studie heruntergeladen, dass mir viel dabei geholfen hat. Das sieht man bei der Vorlesung am Freitag, wenn ich wirklich so ins Detail über die verschiedene Rezeptoren und Transporter gegangen bin.

Teil 2 ist eigentlich das, worüber ich mich gefreut habe – wir haben schon unter den ABC der Herzmedikamenten das auch ausführlich beschrieben und diskutiert, aber ich finde es ganz passend an dieser Stelle, es auch mit den Nieren zu lernen. Herz und Nieren sind so eng verwandt, ich hoffe, dass ich noch dieses Jahr eine besondere Vorlesung dazu machen kann.

TEIL 1
Teil 2

Nephrologie: Nephritis und Nephrose

Ich glaube das hier war mein Lieblingsvorlesung der Woche – Nephritis und Nephrose!
Normalerweise, redet man von Glomerulonephritis – es gibt eine Menge verschiedene Arten davon, und prinzipiell geht es darum, dass eine Dysfunktion der vaskulären Komponente des Nierenkörperchens besteht. Das nephrotische Syndrom, oder “Nephrose”, wie im Video, ist mit Eiweißverlust im Urin verbunden und deutet auf ein Problem mit dem Mesangium oder den Podozyten hin.

Nephritis

Nephrose

Nephrologie: Na+ Wiederaufnahme im proximalen Tubulus

Da sind wir wieder! Ich habe diese Studie gelesen, damit ich das Wiederaufnahme von Natrium besser verstehe. Wie im Video erklärt, habe ich in 2005 meinen Abschluss bekommen, und seitdem habe ich solche fundamentalen Prozessen nicht mehr nachgeschlagen, es sei denn es gab eine klinische Anwendung dafür. Ich muss mich auch mit molekularen Mechanismen in den Onkologiestudien, die ich täglich übersetze, beschäftigen. Es war auch überraschend, so spontan live zu gehen und einfach so eine gute Resonanz zu bekommen. Ich freue mich darauf, wie es so weitergeht!

Nephrologie: Proximaler Tubulus

Normalerweise hätte ich am Anfang Anatomie/Intro. Allerdings hat am ersten Tag die Aufnahme auf TikTok nicht funktioniert, also muss ich Zeit finden, um mein Intro neu aufzunehmen. Aber gehen wir mal weiter. Heute haben wir über den proximalen Tubulus geredet, was nach der Bildung des Primärharns die filtrierten Flüssigkeiten wieder aufnimmt. Elektrolyten spiele natürlich in diesem Sinne einer sehr große Rolle, und ist es wichtig, die Flüssigkeitsansammlungen in den Körper gut zu verstehen. Deswegen habe ich zuerst etwas über die Flüssigkeitsansammlungen bzw. Räume im Körper gesprochen, und auch die Ionen vorgestellt, die an den biologischen Prozessen beteiligt sind.

Zum Herunterladen und selbst einfärben

Erst als das Fundament klar war, haben wir dann mit den proximalen Tubulus selbst weiter gemacht. Inzwischen hat sich mein Handy ausgeschaltet, und das war eine sehr interessante Erfahrung, denn ich musste einfach ruhig bleiben und warten, bis mein Handy sich neu gestartet hat, und dann wieder zurück nach TikTok zurückkehren. In dem Video habe ich einige Prozesse vorgestellt, aber ich finde Natrium, Chlorid, Kalium und Wasser haben wir ziemlich gut diskutiert.

Allerdings finde ich diese Vorlesung und ausreichend in dem Sinne, dass nicht alle Infos eingeschlossen waren. Z.b., Aminosäure kommen nicht vor. Natürlich wäre sinnvoller, diese Sachen mit dem Glomerulus zu diskutieren, aber es wäre besser gewesen Komma den proximalen Tubulus erst nachdem Glomerulus zu diskutieren – wir reden erst am Donnerstag über Nephritis!

Ich habe übrigens auch eine Notationssystem eingeführt.
R = Runde, das wievielte Mal, dass wir genau dieses Thema diskutieren. Jede Woche gibt es eine Runde, und zur Abwechslung ändert sich das Thema jede Woche.
T(1) = Tag – für jeden Tag in einer Runde wähle ich auch ein bestimmtes Thema aus, und schränke mich damit ein, damit ich nicht zu lange rede.
T(2) = Teil – damit diesen Videos nicht allzu lang werden, schneide ich jetzt zwei Teilen aus dem Video. Die sollen bis zum 30 Minuten lang sein. Da ich diesen Livestreams eine Stunde und 15 Minuten lang mache, kann ich zwei Teilen von ungefähr 25 Minuten produzieren.

Neurologie: Pharmakologie – Antidepressiva

Zwar habe ich in diesem Video am Ende über die Antipsychotika auch geredet, aber grundsätzlich ging es um die Antidepressiva. Wir haben gemeinsam Serotonin, Acetylcholin und Noradrenalin kurz diskutiert.

Neurologie: Antidepressiva LiveStream

Dieses Mal habe ich bewusst ein Bild nicht eingefärbt, damit ihr das herunterladen könnt und es selbst einfärben. Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr entweder auf TikTok oder auf einen Plattform von eurer Wahl deine eingefärbten Bilder hochladen werden.

Antidepressiva am Synapse

Hier auch die Dopaminsysteme:

Wo Dopamin sich im Gehirn befinden

Am Ende war diese Woche richtig anstrengend. Ich war eigentlich nicht bereit, so ein komplettes Thema vereinfacht zusammenzufassen und darzustellen. Allerdings muss man diese Erfahrungen durchmachen! Es kann nicht immer glatt laufen, nicht alles ist interessant oder einfach, und es wird sich am Ende lohnen wenn ich hierzu zurückkomme, und noch bessere Videos machen kann. Hier können wir gemeinsam das Fortschritt beobachten. Die Hauptsache ist aber, dass ich mich total darauf freue, immer mehr Menschen für die Medizin zu begeistern. Ich dachte schon immer, dass die Tatsache, dass Medizin in der Uni unterrichtet wird viel zu spät kommt – das sollen wir alle in der Oberstufe lernen. Vor allem wenn man denkt, dass die meisten Menschen ab 18 Jahre alt schon anfangen Eltern zu werden – da ist man für jemanden ganz anderen zuständig, hat aber keine Ahnung wie den eigenen Körper funktioniert, ganz zu schweigen davon, was man überhaupt mit einem Kind macht. Natürlich ist die emotionale Intelligenz viel wichtiger bei der Erziehung als Fachwissen, aber ich finde, diese Fachwissen werden nicht schaden 🙂

Ich bin sowas von dankbar, dass ich das alles mit ihr machen dürfe – das ist überhaupt Menschen geben, die mir Ihre Aufmerksamkeit schenken und ein paar Stunden in der Woche mit mir verbringen… Das war für mich so lange nur ein Traum. Jetzt wird mein Traum eine Realität, und ich habe nur euch davor zu danken.

Japanisch N2 : Kanji

Heute wollte ich zeigen, dass ich die Kanji für die japanische Sprachkenntnisprüfung namens JLPT noch kannte, und dabei habe ich kläglich versagt (lach)! Es war auch interessant zu zeigen, wie schnell man alles vergisst, denn ich habe die Prüfung letztes Jahr im Juli absolviert – so lange her ist das auf keinen Fall!

An dieser Stelle ist es wichtig zu erwähnen, dass ich persönlich lieber tiefer studiere, auch wenn es länger dauert, damit diese Informationen auch in meinem Gedächtnis bleiben – auch langzeitig. Wenn ich gezielt für eine Prüfung studiere, sind die Sachen meistens auch schnell wieder vergessen Komma und das finde ich schade, da man die Zeit auch nicht zurück bekommt. Deswegen: lieber etwas länger am Anfang studieren, und ausführlich wiederholen, damit man es auch behält.

Neurologie: Hirnnerven

Gestern haben wir die Hirnnerven studiert. Allerdings bin ich mit dieser Präsentation sehr unzufrieden. Natürlich versuche ich sehr komplizierte Sachen zu erklären, aber ich versuche es immer so interessant wie möglich zu machen, und in diesem Fall bin ich mich in ausreichend auf der Schwierigkeitsgrad des Themas entgegengekommen. Das macht dieses Video etwas enttäuschend anzuschauen, aber andererseits muss ich zugeben, ich freue mich darauf das alles wieder neu zu machen! Ich habe sehr viele gute Ideen ausgedacht, womit ich das alles etwas interessanter machen kann.

Es gab keine Notizen in diesem Fall, außer das was ich für mich selbst geschrieben habe, und ich würde die gerne auch neu schreiben, vor ich sie hier hochlade. Wenigstens gibt es immer am Ende etwas unterhaltsam zuzuhören, und diese Notizen leide ich vor allem hoch, damit sie medizinische Studenten eventuell helfen könnten… Vielleicht auf gestiegene Geschwindigkeit als Podcast im Hintergrund anhören?

Neurologie: Rückenmark

Heute teste ich einfach, ob ich die Notizen, die ich auf TikTok verwende, als Notizen zur Verfügung stellen kann. Soweit scheint es zu funktionieren… Erstmal das Video, dass ich auf YouTube hochgeladen habe…

Dann die Bilder, die ich für das Video gezeichnet habe…

Gehirn: Überblick
Zerebrum
Neuron: kannst es auf jeden Fall besser einfärben
Rückenmark Anatomie
Trakten und Fasciulen des Rückenmarks. Also, angeblich kann ich die Bilder auch rotiert hochladen aber das hier ist alles ein Experiment 😉
Tractus Spinothalamicus und Reflexen
Hmmm… hat nicht so gut geklappt aber immerhin…